Zehnte „Ladies Night“ bei Feinbier unterwegs !!! Bereits zum zehnten Mal fand in den Verkaufsräumen von „Feinbier unterwegs“ an der Sandstraße in Siegen die „Ladies Night“ statt. Zu der kleinen Messe speziell für Frauen hatte Inhaberin Susanne Feinbier wieder ihre Kundinnen und einige Aussteller eingeladen. Im Eingangsbereich empfing der Duft von frischem Kaffee die Gäste. „Kathreiner’s Kaffeerösterei“ aus Dreis-Tiefenbach hatte für die rund 250 Besucher drei verschiedene Kaffeemischungen sowie Tee, Kakao, Geschenkartikel und Utensilien wie Kaffeefilter aus Glas mitgebracht. Nur ein paar Treppenstufen weiter präsentierte der „Nähpabst“ seine Filztaschen. Direkt neben „Feinbier unterwegs“ hat H. Heidingsfelder seine Spezialnäherei mit der auch das Outdoor-Geschäft seit Jahren zusammenarbeitet. Einen Stand weiter verteilten die Mitarbeiterinnen von „Miss Sporty“ einige Informationen zu dem Fitnessstudio speziell für Frauen. Wer den Blick auf das Messgerät nicht scheute, konnte zudem kostenlos sein Körperfett messen lassen. Und wem dieses Ergebnis nicht gefiel, informiert sich einfach über das Kursangebot von „Miss Sporty“ oder direkt nebenan über einen Einsteigerlaufkurs oder ein „Mädchen-Trail-Wochenende“ von „Anlauf“. Mit Blick auf die beginnende Adventszeit fanden sich bei einigen Austellern weihnachtliche Motive: An einem Stand gab es neben Anhängern in Herzform auch Karten mit gestickten Sternen und Bäumen, die Alpha-Buchhandlung hatte neben ausgewählten Büchern mit viel regionaler Literatur über den Rothaarsteig oder Siegen auch Geschenkartikel wie Becher mit Weihnachtsmotiven im Angebot. Der „Zonta-Club“ aus Siegen setzte doppelt auf Regionalität: Auf den Weihnachts- und Trauerkarten waren unter anderem die Nikolaikirche oder das Obere Schloss zu sehen, und alle Einnahmen kommen sozialen Projekten aus der Region zugute. Am Stand der Gewürzwerkstatt konnte aus einer bunten Mischung aus Gewürzen, Tees, Marmeladen oder Honig gewählt werden, bei der Landpartie gab es allerlei Einrichtungsartikel, Kissen und Kuscheldecken zu entdecken. Wer mit Appetit zur „Ladies Night“ gekommen war, wurde auch in diesem Jahr nicht enttäuscht: Auf einem großen Tisch waren Bioköstlichkeiten vom Birkenhof aufgebaut. Neben Schnittchen mit verschiedenen Aufstrichen gab es auch Crêpes mit Apfel-Zimt-Füllung. Außerdem konnten Christstollen und Aufstriche gekauft sowie Informationen über das regionale Webkaufhaus „Lokaso“ eingeholt werden. Die Mitarbeiter des Picknickers verteilten kleine Portionen Frozen Yogurt mit verschiedenen Toppings an die Gäste, und auch das ein oder andere Tablet mit Sektgläsern wurde von den Mitarbeitern durch den Laden getragen. Wer den Abend lieber anti-alkoholisch verbringen wollte, fand an der Bar frisch gepresste Säfte aus Karotte und Apfel oder Multivitamin und Johannisbeere sowie heißen Apfelpunsch zum Selbstzapfen. Auch Körperpflege und Kosmetik kamen wieder nicht zu kurz: Die Parfümerie Münker verteilte Taschen mit Pröbchen von Düften und Bodylotions, am Stand konnte die Neuauflage des Parfüm-Klassikers „Chanel No.5“ ausprobiert werden. Sylvia Söhnge hatte neben unzähligen Seifen, Lippenstiften oder Duschbutter-Seifen auch ein spezielles „Outdoor-Set“ im Angebot: Eine Körperseife nach Wahl, ein Fußbutter-Stift sowie ein Sisal-Seifensäckchen, das gleichzeitig auch als Waschhandschuh genutzt werden kann. Wie einige andere Aussteller gehörte auch „Seifenkunst Söhnge“ zu den Wiederholungstätern bei der „Ladies Night“. Die kleine Messe hat sich in der Region herumgesprochen. Viele Aussteller melden sich bereits Wochen im Voraus um Ihre erneute Teilnahme anzukündigen. Bei der Planung sei es ihnen wichtig, den Kunden neben beliebten Anbietern auch immer wieder etwas Neues zu präsentieren, so Susanne Feinbier.

Ladys Night 2016